DIY – Wie ich im Wald nach Stöckchen suchen ging…

Letzte Woche postete ich euch via Instagram ein Bild von einem „Stöckchen“/Ast über meinem Fenster im Flur. Euer Interesse und Zuspruch war riesig! Deshalb möchte ich euch das Endergebnis nicht vorenthalten. Ich hatte mich am Sonntag Nachmittag mit den Kindern und dem Helden auf den Weg in den Wald gemacht und bin auf Stöckchensuche gegangen. Wie ein Hund „schnüffelte“ ich so durchs Laub und Geäst nach dem richtigen Objekt der Begierde.

Ich hatte schon die Befürchtung, dass kein Ast meinen Ansprüchen genügen würde („Ich habe heute kein Waldfoto für dich…“ ) Als ich aber dann doch einen Baum erwischte, bei dem ich stolz verkündete, dass DAS der Ast meiner Träume ist, erntete ich nur Augenrollen oder erschrockende Gesten des Helden. Irgendwann richtete ich meinen Blick von oben, nach unten und entdeckte, dass hier jemand „meine“ Arbeit schon vorher getan und brav einige Äste am Wegesrand gestapelt hatte.

Also durften zwei Äste und gefühlt ein kleiner Baum mit nach Hause. Ein bisschen beobachtet habe ich mich ja schon gefühlt, wie ich da mit den „kleinen“ Hölzern durch die Straßen zog…

Aber wenn ich mir einmal einen Plan in den Kopf gesetzt habe…. (Hier erneutes Augenrollen des Helden einfügen *lach*)

Flur2Flur3Flur9Flur5Flur8Flur1

Ich liebe diesen Mix aus Natur und „Modern“. Die Sterne sind aus festem Pappkarton ausgeschnitten und zusammen ergibt das eine wunderschöne Winterdekoration für Fenster – und beim nächsten Mal zeige ich euch dann, wohin der „kleine Baum“ im Wohnzimmer hin soll!

(Damit hüpfe ich heute zum ersten mal zu RUMS! <3)

6 Kommentare
  1. Hanna
    Hanna sagte:

    Oh ja, das ist eine ganz tolle Deko! Und überhaupt gefällt mir euer Flur total gut! Und das letzte Bild von eurem Bubu ist soooooo süß!!!

    Liebste Grüße,
    Hanna

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Kommentar verfassen