Beiträge

Hui –  wir schreiben mal wieder den 12. Kalendertag eines Monats und das bedeutet, es ist wieder Zeit für „12 von 12“ nach einer Idee von Caro/Draußen nur Kännchen.

Morgen kommt uns die beste Tante Saja der Welt besuchen und damit wir alles vorbereiten können, durfte die Püppi den Tag Zuhause verbringen. Die Vorfreude ist riesig und die Sehnsucht groß – deshalb wünscht sich die Püppi auch seit heute früh wieder ins Bett, damit ENDLICH morgen ist!

Aber fangen wir doch einfach von vorne an und zeigen euch unseren 12. November 2014:

12v12-1 Weiterlesen

Wir hatten einen richtig bescheidenen Start in diesen 12.10.2014 – beide Kinder waren im Minutentakt wach und haben kaum geschlafen. Irgendwann war der Mini überhaupt nicht mehr zu beruhigen, da half nur noch Aufstehen. Da der Held sich so aufopferungsvoll in der Nacht um die zwei gekümmert hat, durfte er noch bissel schlafen, während ich unser Sonntagsfrühstück mit frisch gebackenen Brötchen, weichen Eiern und dem leckeren Haselnuss-Aufstrich, den Nina von Klangkeimlich_ empfohlen hat (Sehr lecker!), zubereitet habe.

Danach wurde die Püppi von ihrem Papa abgeholt und wir haben einen Tag zu dritt verbracht. Aber schaut doch einfach selbst, denn hiermit nehme ich wieder an 12 von 12 von Caro teil:

06von12Oktober
Ich hab ein wenig meine Nähecke aufgeräumt und mich am kleinen Regenbogen an der Wand erfreut. (Das tolle Regal ist von Snaply – gibt es so leider nicht mehr :( )

Weiterlesen

Ich hatte Lust, etwas zu nähen.

Es hätte so einfach sein können, aber stattdessen habe ich nicht ein Schnittmuster gefunden, welches mich begeistern konnte. Selbst als ich das Internet einmal vor und einmal zurückgelesen habe, blieb dieser „HABEN WILL“-Effekt aus. (Es ist ja nicht so, als hätte Frau nicht einen Schnittmuster-Ordner, der zu platzen droht…)

Also habe ich die „Old School“-Variante ausprobiert und meine Ottobre Kids Zeitschriften aus dem Regal genommen. Warum vernachlässige ich diese eigentlich? Beim Schnittmuster abpausen und Anleitungen lesen fiel es mir wieder ein… Durch die Knappheit der Erklärungen und vielen Fachbegriffe entstehen in meinem Kopf lauter Knoten. Dennoch gibt so Designbeispiele, die springen einen schon beim Durchblättern an und klammern sich so fest an einen, dass man sie nicht mehr aus dem Kopf bekommt.

„Banana Sweet“ heißt das Objekt meiner Begierde. Ein Kapuzenkleid mit Täschchen, Knopfleiste und Raffungen an den Seiten.  In der Zeitschrift wurde es aus wunderschönem senfgelben Sweat und Streifenjersey genäht.

DAS brauchte ich auch für meine Püppi. (Mir doch egal, dass ich zuvor noch nie eine Knopfleiste genäht hatte… BÖSER FEHLER!)

BananaSweet1 Weiterlesen

Seitdem wir im Mai in ein Häuschen mit Garten gezogen sind, kann man uns eigentlich täglich im Grünen finden. Kaum öffne ich hier die Haustüre, sieht man nur noch einen kleinen Windelpo, welcher in einem Affenzahn um die Kurve biegt und eine Püppi, die sich mit Anschwung auf das allererste Fahrzeug schwingt, welches ihren Weg kreuzt.

Hier entstehen so viele wundervolle Erinnerungen, die ich gerne mit der Kamera konserviere. Zumindest so gut dies nun mal möglich ist! Das herbstfrische Wetter war unfassbar klar und ein leichter Nebel lag noch in der Luft. Die Kinder haben so viel entdeckt und für mich war es pures Glück, sie einfach dabei beobachten zu können.

Wir haben noch zwei Erdbeeren ernten können und darüber gesprochen wie besonders es ist, dass die Schnecke ihr Haus auf dem Rücken tragen kann. Der Mini schmiss sich quietschend ins feuchte Gras und futterte gefühlte drölfzig Schippen Sand. Wir hielten uns viel in den Armen und erzählten uns Geschichten von unserem Hundeopa Spike, welcher vor ein paar Tagen verstorben ist.

„Und wenn wir mal in den Himmel fliegen, dann können wir unseren „Spuki“ bestimmt mal besuchen“
„Er passt gut auf uns auf und ist unser Glücksstern!“

Hab ich schon erwähnt, wie sehr ich dieses kleine Mädchen liebe. U N F A S S B A R !!!

Garten1 Weiterlesen

Brrr~ es ist ganz schön kalt geworden in den letzten Tagen! Anfänglich habe ich gedacht, Petrus hätte nur eine kurze Pause vom Sommerwetter eingeplant, aber so wie es aktuell aussieht, ist es tatsächlich Herbst geworden!!!!

Da bleibt nur noch zu hoffen, dass wir wenigstens einen schönen milden Herbst mit ganz viel goldenen Laub, warmen Sonnenstrahlen und kuschlig schöner Kleidung bekommen. Bei letzteren gebe ich mir bereits viel Mühe und lasse meine Nähmaschine glühen. Ich hatte da im Juli nämlich so eine Eingebung als ich diesen wunderschönen Rosenstoff von Lillestoff und einen passenden Ringeljersey in den Warenkorb legte.

Daraus würde ich mir glatt selbst ein Kleidchen nähen. (Wenn ich nicht schon den vollen Meter verarbeitet hätte…)

reglankleid5

Weiterlesen