Beiträge

Heute halte ich mal im wahrsten Sinne des Wortes „meine Klappe“. Die, die mich auf Instagram verfolgen, haben heute Früh mein Zahnschmerzen Desaster mitbekommen. Ende vom Lied: Fast toter Zahn (Korrektur meiner Schwester: Tot, weil ich bei dem Eistest nichts mehr gespürt habe. Nix!) und stark entzündete Wurzelkanäle. Ich sag es euch: Zahnschmerzen kommen bei mir, gleich hinter Wehen! (Anmerkung meiner Schwester, der zahnmedizinischen Fachangestellten *kicher: „Ja, das sind so die schrecklichesten Schmerzen – Ein toter, entzündeter Zahn.)

Wie da etwas in meinem Mund absterben konnte, (über JAHRE!!!!) ohne das ich auch nur irgendwas gespürt habe, ist mir immer noch ein Rätsel. Seufz.

Jetzt hab ich hoffentlich bis Mittwoch ein bisschen Ruhe und dann erwartet mich eine 1 1/2 stündliche Wurzelbehandlung – Juhu. Nicht.

Deshalb wird hier dieses Wochenende sehr ruhig angegangen!

Nun aber Schluss mit dem Gejammer – i proudly present meine 12 von 12 aus dem Dezember (und damit die allerletzten für das Jahr 2014!!)

November1Dezember4 Weiterlesen

Die Püppi hat ein sehr präzises Empfinden was Kleidung und ihr Aussehen betrifft. Sie wirft sich gerne in Schale, weiß, wie ihre Haare liegen sollen und welche Farben in ihren Augen zueinander passen. Ich liebe es, wenn ihre kleinen Hände sorgfältig durch ihre Kommode streichen, um das Richtige zu finden.

Deshalb ist es quasi selbstverständlich, dass ich bei der Auswahl der Stoffe für ihre Sachen nur noch wenig zu sagen habe. Was nicht bedeutet, dass sie sich meinen Rat nicht anhört und sich darauf einlassen kann. So kam es bereits vor einigen Wochen zu ihrem Wunsch nach einer Hose „mit roten Sternen, bitte.“

Als wir dann durch meinen Stoffschrank sahen, entdeckte sie den blauen Jersey in Retro-Optik von Jolijou. Ihr gefielen die Blumen und die kleinen Herzchen so gut, dass die roten Sterne passé waren. Ich fand, dass der rosane Streifenjersey super zu diesem Design passen würde.

Frida4 Weiterlesen

Sprach ich im letzten Artikel noch von „der Zeit“, so könnte ich das in diesem hier gleich fortsetzen – denn mein Baby wurde Vier.

Wie einen selbst die Zeit einholt und überrumpelt, ist unaussprechlich. So teilte ich mit euch am Abend die Situation, als der Held und ich vor dem fertigen Geburtstagstisch für Mila standen.

Der Geburtstagstisch ist gedeckt und wartet auf zwei leuchtende Kinderaugen in der Morgenfrühe.

So stehen der Held und ich vor diesem Tisch und schweigen. Nicht dieses unangenehme Schweigen, sondern das bedeutsame.

„Wirst du morgen weinen?“, fragt er mich und sieht mir in die Augen.
„Ja.“, antworte ich ihm und grinse verlegen.
„Du weinst ja jetzt schon“, flüstert er und nimmt mich in den Arm.

Vier Jahre begleitet uns dieses wunderbare Mädchen. Wir sind auch schon steinige Wege gelaufen, aber oft einfach Hand in Hand über solche hinweg geflogen. Sie hat uns zu dem gemacht, was wir sind – zu liebenden Eltern.

Sie ist unser Herzstück. Wir würden für sie jeden Kampf kämpfen, wollen sie beschützen mit Leib und Seele.

„Du hast das gut gemacht“, erklärt er mir leise, während ich verlegen meine Tränen wegwische.
„Du auch“, antworte ich.

IMG_3439-1
Weiterlesen

Als ich DIESEN Blogeintrag von Nina – „Hedi näht“ gesehen habe, wusste ich: So ein „Alma“-Kleidchen brauche ich für meine Püppi auch! Damals gab es den tollen Nicki-Stoff (ich liebe liebe liebe Nicki!!!) von „Hamburger Liebe“ noch nicht zu kaufen (Heul!), deshalb griff ich zu einem violetten Kuschelsweat (Leider!).

Nach dem Ausdrucken und Zusammenkleben des Schnittmusters, lag der Schnitt irgendwie noch eine kleine Ewigkeit auf meinem Schreibtisch rum. Erst beim Aufräumen vor ein paar Tagen fiel mir meine „Idee“ buchstäblich wieder in die Hände. Schwupps – in der gestrigen Mittagspause schnell in Größe 110/116 für die Püppi zugeschnitten. Und wie das so ist, wenn man wenig Zeit, aber große Pläne hat, hab ich es mit dem Rollschneider zu gut gemeint und die Nahtzugabe am Halsausschnitt vergessen. Ups!

Shit happens, aber ein „Plan B“ musste jetzt trotzdem her: Zum Glück geht mir seit Tagen das Rollkragen-Kleid (No. 39) von Lillesol & Pelle nicht mehr aus dem Kopf.

Alma6 Weiterlesen

Mein Herbst ist „senfgelb“.

Egal in welcher Kombination: Senfgelb bringt genau das richtige Herbstfeeling. Die Farbe strahlt Wärme und Gemütlichkeit aus. Bringt Licht in diese dunkle Jahrezeit und passt sich auch hervorragend dem Herbstlaub an. Senfgelb und ich – eine wahre Herbstliebe.

Ich verbinde mit ihr auch so viele tolle Momente in meinem Leben: Da ist z.B. die Heldenschwester in einem wunderschönen senfgelben Jäckchen, welche das erste Mal meinen frisch geborenen Sohn auf dem Arm hält und Patentante dieses kleinen Mannes wurde. Es gibt so Bilder, die brennen sich in deinen Kopf.

Hilda6 Weiterlesen