Beiträge

Monster3 Monster7 Monster1

„Mädchen mit Monster“ heißt der neue Stoff von Susalabim bei Lillestoff.

„Monster im Mädchen“ könnte der Titel auch für meine Püppilotta heißen. Denn das ist sie ab und an – ein kleines gelbes Monster mit wilden Locken und einem schelmischen Grinsen. Sehr schlau und sehr frech!

Ich liebe diese Seite an ihr (auch wenn sie mir wahrlich schon graue Haare geschenkt hat!). An manchen Tagen möchte ich sie auf der Stelle nieder knutschen, in sie kriechen, um ihr ja, ganz, ganz nah zu sein und ihr zu zeigen, wie sehr ich sie liebe!
Ihren Witz und Charme vergötter und auch den Schalk im Nacken eine Streicheleinheit gönne, weil er sie erst zu dem macht, was sie ist.

Der Stolz müsste mir eigentlich aus den Ohren laufen, so sehr empfinde ich ihn für sie – wegen ihr! Von ihrem Wissensdurst hätte ich gerne eine dicke Scheibe. Von dem dazugehörigen Mut, all die Fragen, welche sie beschäftigen zu stellen, auch!  Weiterlesen

Faultiere4 Faultiere5BLOGFaultiere6

Immer wenn ein neues Stoffdesign von BORA bei Lillestoff erscheint, bin ich die Erste welche vorm Computer die Hände hochreißt und „YES“ schreit. Es sind einfach meine Liebsten und sie verkörpern für mich den Inbegriff für Stoffideen für und an Kindern.

Da ich aber jedes Mal ein Loblied auf diese tolle Designerin halte und ihr meine Vorliebe sicherlich schon kennt, möchte ich euch heute eher was zu dem Schnittchen erzählen, welches ich für den Stoff verwendet habe.

Denn hierfür hatte ich eine Vision. Als Nina von Klangheimlich das erste Mal bei mir zu Besuch war, hatten wir eine wilde Schnittidee, an der wir wirklich eine halbe Nacht und einen Tag getüftelt haben und es uns quasi unsere ganze gemeinsame Zeit die wir hatten stahl. Am Ende fuhr Nina wieder nach Hause, keine der Versionen passte und auch die Protovariante welche ich später nochmal nähte, saß nicht.  Weiterlesen

Jacke3 Jacke4

Ich hab euch noch gar nicht erzählt, dass ich seit einigen Wochen im Stammteam von der lieben Maria von Mialuna bin. Dort darf ich nun all ihre Schnitte auf Herz und Nieren testen bevor diese in den Verkauf gehen. Mittlerweile bin ich sehr wählerisch, was das Probenähen von Schnitten betrifft. Nicht, weil ich meine Nase stets oben trage, nein, weil mir schlichtweg die Zeit zwischen den Fingern verrinnt. Ich würde soviel mehr machen wollen, wenn ich nur könnte. Wenn ich doch nur noch ein weiteres Paar Hände und der Tag noch 12 weitere Stunden hätte. Hätte, hätte, Babette.

Nichtsdestotrotz musste ich gleich „HIER!“ schreien als Maria darum bat, ihren Schnitt „Lady Shiva„, einen Mantel mit hohem Kragen und Kapuze, nun in der Kindervariante zu testen.

Shiva verliert auch in der Miniversion nicht einen Zacken an Charme. Vor allem die Teilungsnähte auf dem Vorder- und Rückteil haben es mir sehr angetan. Genäht habe ich die Shiva für meine Püppi aus ganz besonders schönem Walk-Wollstoff von Hilco. Er ist besonders dick und hat eine wunderbare senf-gelbe Farbe.  Weiterlesen

Jeans1 jeans6Die Jeans-Jerseys von Lillestoff sind immer wahre Schätze. Sie sehen schlichtweg wie ein echter Jeansstoff aus und sind dabei butterweich und total flexibel. Perfekt für meine kleinen Rabauken. Die Püppi kriegt daraus bald eine Jeggings, aber dieses Mal kam der Mini zuerst an die Reihe.

Gezaubert habe ich eine selbst zusammengebastelte Jeanshose mit einem Gummizug an den Bündchen und Fake- Reißverschluss, sowie Taschen. (Wobei ich die Fake-Taschen das nächste Mal ent“faken“ muss, weil der Mini total empört seine Händchen immer wieder versucht in diese zugenähten Tascheneingriffe zu stecken…)

Der dunkelblaue Sommer-Jeansstoff ist besonders luftig leicht und demnach auch prima als lange Hose für den Sommer tragbar. Ich wünsche mir noch so sehr eine helle „blue Jeans“ Variante von diesem Stoffschatz und bin gespannt, ob mein Flehen irgendwann erhört wird. ;)  Weiterlesen

mariella1 mariella4

Es gibt Schnittmuster, die verzaubern einen binnen weniger Sekunden. Als Maria von Mialuna ihren Schnitt „Lady Mariella“ auf den Markt brachte, dachte ich schon sowas wie „Genau der richtige Schnitt für meine Püppi“, also speicherte ich ihn in einer Gedankenschublade ab und freute mich, als ich Wochen später von Maria einen Aufruf las, in dem sie nach Probennähern für das Mariella Shirt sucht.

Kurzer Hand bewarb ich mich für die Gr. 110/116 und bekam promt eine liebe Antwort von Maria. Sie würde mich zwar gerne als Probenäherin nehmen, jedoch suchte sie für diese Probenährunde BABYgrößen… Ähm… Wer lesen kann, ist klar im Vorteil, sag ich da nur! Der Knaller kommt aber noch, denn zu allem Überfluss gibt es Mariella für Kids schon. Ich fiel aus allen Wolken, dass könnt ihr mir glauben. (Solche Dinge sind so unfassbar typisch für mich! HAHA!)

Deshalb landete das Shirt sofort in meinem Einkaufskorb und wartete auf die springende Shirt-Idee. Mir hat es vor allem die eine Designskizze auf dem Cover angetan: Rot-Weißer breiter Ringeljersey und blaue Bündchen – perfekt. Doof, wenn man weder breite Ringel, noch blaue Bündchen da hat…  Weiterlesen