Lillestoff: Baltic Love

Fische4

Fische6

Sommerkleider stehen auf meiner Näh-ToDo-Liste ganz weit oben. Beim Durchblättern einer älteren Ottobre (03/2013) fiel mir dann gleich dieses Trägerkleid ins Auge. Mal wieder hatte ich Pech und der Schnitt begann erst ab Gr. 128. Weil ich die Version des Sommerkleidchens aber so hübsch fand, habe ich die Größen kurzerhand runter gradiert.

Es könnte noch einen Ticken enger am Arm- und Halsausschnitt sein, aber alles in allem bin ich sehr zufrieden und finde diese schmale Bänderoptik total hübsch!

Der neue Stoff „Baltic Love“ von Mia Maigrün und Lillestoff ist wie alle Designs von Diana einfach der absolute Hammer und ich habe schon lange nicht mehr so ein tolles Blau zwischen den Fingern gehabt!!! Den Kombi-Stoff zu „Baltic Love“ bekommt ihr auch bald von mir zu sehen. 

Fische5 Fische2

2 Antworten
  1. Julia
    Julia says:

    Hi Moni,

    da ist ja mal wieder ein super süßes Kleid für deine Püppi entstanden! Ich wollte dich schon länger mal fragen, wie ihr das zu Hause mit Süßigkeiten handhabt? Du hast die Püppi mal liebevoll dein Spargel-Mädchen genannt, weil sie so eine schmale Statur hat. Ich bekomme bei meinem Cousin mit, dass er ganz verrückt nach Süßigkeiten ist und weil er am Essentisch nicht gut isst, erlauben seine Eltern ihm auch die Süßigkeiten, weil sie dann froh sind, dass er überhaupt etwas gegessen hat. Ich würde gerne wissen, wie ihr das so macht. Steht eine Schale mit Süßigkeiten offen bei euch rum und die Kinder können sich bedienen, wenn sie Lust auf Süßigkeiten haben? Oder habt ihr die Süßigkeiten für die Kinder verschlossen in den Schränken und einmal am Tag dürfen sie sich etwas aussuchen? Wie ist das, wenn deine Kinder bei anderen Kindern zu Besuch sind? Als ich Kind war, waren die Süßigkeiten für mich nicht zugänglich und als ich bei anderen Kindern zu Besuch war und dort eine Schale mit Süßigkeiten offen rum stand, habe ich dort ordentlich zugeschlagen, weil ich ja wusste, dass das meine Chance war so viele Süßigkeiten wie ich wollte zu bekommen. Meine Mutter wurde auf dieses Verhalten sogar von den anderen Müttern angesprochen „ist das bei euch zu Hause auch so, dass die die Schale mit Süßigkeiten plündert?“. Meiner Mutter war das natürlich sehr unangenehm. Ich mache mir da schon länger meine Gedanken drüber, aber jede Variante hat Vor- und Nachteile und wahrscheinlich hängt es auch von dem Kind ab, weil jedes Kind anders ist. Da ich dich in vielen Bereichen als Vorbild sehe würde es mich daher sehr interessieren, wie ihr das mit Süßigkeiten handhabt ;-) Lg Julia

    Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Kommentar verfassen