IMG_2331

Da habe ich euch heute den neusten Streich von Fred von SOHO​ versprochen und dann streikt mein Blog *hmpf*. Irgendwie möchte er keine neuen Dateien hochladen und deshalb warte ich jetzt auf den Helden, der dies dann wieder in Ordnung zaubert.

Solange kann ich euch ein wenig von unserem tollen Tag erzählen, welcher mit ganz viel Frost begann und dann mit der doppelten Portion Sonne durchstartete. Himmel, wie gut diese Wärme tut. Ich habe die erste Ladung Wäsche im Garten trocknen lassen und in der Zeit meine Frühlingsputzwoche in der Küche gestartet.

Alle Schränke wurden ausgewaschen, ausgemistet und wieder schick gemacht. Danach war der Mini im Bett und ich noch so in Putzfahrt, dass ich mir kurzer Hand den Farbeimer griff und diese abgerubbelten grauen Schatten an manchen Wänden überstrich. Jetzt glänzt die Küche und die Wände strahlen blütenweiß. SCHÖN! 

Morgen nehme ich mir das Wohnzimmer vor. Ich möchte die Kommoden entrümpeln, die Fenster putzen, den Ast neu dekorieren, die Sofabezüge waschen, (…).

Auf dem Weg zur KiTa haben wir dann rund 45 Minuten im Bus verbracht und sind dann noch mitten auf der Straße ausgestiegen, weil einfach nichts mehr ging. Ein Auto staute sich nach dem anderen. Es gab wohl einen großen Unfall auf der Autobahn und das verursachte ein mächtiges Verkehrschaos. Ohje.

Zu Fuß waren wir dann doch schneller und Vitamin D haben wir gleich auch getankt. Verrückt, für diese halbe Stunde Fußweg war es vom Gefühl sogar kurz Sommer. So, so warm.
Mit roten Gesichtern und warmer Haut sind der Mini und ich dann mit ordentlicher Verspätung im Kindergarten der Püppi angekommen. Nur gut, dass die tollen Menschen dort allen Kindern ein Eis aus der Eisdiele spendiert haben. Da fiel der Püppi gar nicht auf, dass sie ungewöhnlich lang dort blieb.
Der kleine Mann war nur froh, endlich laufen zu können und ihr könnt euch seinen Missmut sicherlich vorstellen als ich ihn wieder in den Buggy packen musste… Zum Glück bekamen wir Bananen, Äpfel und Wasser als Proviant von der weltbesten KiTa geschenkt. Denn ist der Mini einmal in Fahrt… Ulala Schmitt! Eine Feuerwehrsirene ist nichts gegen ihn. So machten wir uns aber still und kauend auf den Heimweg.

Leider war das Verkehrschaos auch nach unserem Abstecher im Kindergarten nicht beendet. So mussten wir noch 20 Minuten am Bahnhof warten, aber dann ging es endlich heimwärts. Die Püppi hatte große Lust, noch ein wenig Hüpfekästchen zu springen. Oder wie sie es nennt: HimmeHölle. Ich muss jedes Mal lachen! Die Wäsche war trocken und der Mini beschäftigte sich solange mit meinem Lippenpflegestift. Blöde Idee – Als ich schließlich fertig mit dem Abhängen der Kleidung war, hat auch mein Lippenpflegestift sein Zeitliches gesegnet. Hmpf.

Ein fettiges Grinsen von einem Ohr zum anderen strahlte mich an und lange böse kann man diesem auf keinen Fall sein.

Um diesen schönen Tag gebührend zu beenden, werfe ich jetzt einen Marmorkuchen in den Ofen und freue mich auf den Feierabend des Helden.

1 Antwort

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.