Einmal neue Lederpuschen, bitte!

Der Sommer war zwar nicht so lange, wie ich ihn mir gewünscht habe, aber er hat dennoch dafür gesorgt, dass meine Kinder ordentlich gewachsen sind. Das sah man vor allem an den Hosenbeinen der Püppi, die plötzlich über den Knöcheln endeten oder an den Langarmshirts des kleinen Helden, die locker als 3/4 Variante durchgehen würden.

Die Püppi trägt nun die Kleidergröße 104 mit Tendenz zu 110 und der Mini 80 mit Tendenz zu 86. Beide haben außerdem einen riesen Wachstumsschub an ihren Füßen hingelegt. Ihr könnt euch sicher vorstellen, was das bedeutet: Zweimal eine neue Garderobe, bitte!

(An dieser Stelle muss ich eine Lanze für selbstgenähte Kleidung brechen – die wächst hier in der Regel locker zwei Größen mit und schafft manchmal sogar noch ne Dritte!!!)

Lederpuschen4

Lederpuschen7

Ganz dringend wurden jedoch neue Hausschuhe gebraucht. Der Mini trägt diese wirklich oft, weil sie so wunderbar flexibel sind und dennoch nicht auf dem Fußboden rutschen und ihm in seinen Kamikaze-Kletteraktionen genug Halt geben. Die Füße der Püppi sind mit ihnen schön warm und ich brauche mir keine Sorgen machen, dass sie auf Socken beim Treppensteigen ausrutscht.

Nachdem ich zu Babyzeiten der Püppi einmal Lederpuschen für wenig Geld online gekauft habe, war mir das eine Lehre und hat mich ernsthaft geschockt. Sie haben schon beim Auspacken SO nach „Chemie“gestunken und ich wollte mir gar nicht ausmalen, welche Verbindung die kleinen Schwitzefüße meiner Tochter mit diesem Leder eingehen würden.

Lederpuschenneu10

Deshalb kam nur selber nähen in Frage. Als Puschen Schnittmuster nutze ich (mal wieder) eins von Klimperklein. Die Größen fallen normal aus und Pauline hat es wieder geschafft, so viele Variationen wie möglich in dem Ebook unterzubringen. So hat der Mini z.B. sehr lange, aber dafür wirklich schmale Füße – Kein Problem, dank Pauline. Ich passe den Schnitt einfach individuell an und der Schuh sitzt wie angegossen.

Mir ist es besonders wichtig, dass ich Leder verwende, welches nach den EU-Schadstoffrichtlinien behandelt worden ist und beziehe es immer bei „Manu-Faktur„. Die Farbauswahl ist toll, das Leder geschmeidig und das Team von Manu-Faktur packt einem immer noch ein paar Lederreste als Bonus ins Päckchen, welche man prima zum Applizieren etc. nutzen kann.

Lederpuschenneu12

Lederpuschen3 Lederpuschenneu11

Für die Püppi hab ich mir was Besonderes ausgedacht und dabei auf den heißgeliebten „Lenis Dream“-Stoff von Hamburger Liebe zurückgegriffen. Am Anfang war ich mir unsicher, ob ich die vielen kleinen Teile so zusammen genäht bekomme, dass es gut aussieht. Aber dank dem Handrad und jeder Menge Geduld, hat es dennoch ganz gut geklappt!

Ach – und bevor ich es vergesse: Der Püppi fällt es oft etwas schwer zu erkennen, ob der Schuh an den linken oder rechten Fuß gehört. Deshalb bastele ich ihr immer Eselsbrücken. Das kann bei gekauften Schuhen z.B. eine halbe Blume/Sonne/Herz auf der Innensohle des rechten Schuhs und die andere Hälfte auf der Innenseite des linken Schuhs sein. Bei den Puschen habe ich ihr jeweils ein funkelndes Herz auf die Innenseite appliziert, die sie daran erinnern sollen, dass sich diese Seiten – damit die Schuhe richtig liegen – immer berühren müssen.

Schnitt: “Puschen” von Klimperklein

Material: Leder von Manu-Faktur. Die Applikationsidee stammt von „Lenis Dream“ nach Hamburger Liebe.

8 Antworten
  1. Ziska
    Ziska says:

    Die sind wirklich wunderschön geworden!!! Vielleicht sollte ich mich doch mal ans Puschen Nähen wagen. Meine beiden Spatzenkinder werden sie ja auch noch recht lang benötigen.
    LG Ziska

    Antworten
  2. Yvonne
    Yvonne says:

    Zuerst mal:
    Die Seite ist wieder sehr, sehr hübscht geworden. Diesmal recht dezent, aber es passt zu dir und deinem (bzw. eurem) Wohnungsstil momentan. Dezent, clean (im Sinne von hell und aufgeräumt, nicht von klinisch rein und kalt), aber mit vielen schönen, liebevollen und herzlichen Details.
    Ich bin zumindest liebend gern erneut mit dir umgezogen (das dürfte jetzt das dritte mal sein, seit der Schmuckkiste? ^^).

    Ich musste jetzt einfach kommentieren, weil ich die Idee mit der Eselsbrücke für die Püppi so genial fand.
    Ihr zu erklären, dass die Herzen / Sterne / WasAuchImmer sich immer berühren müssen, ist wirklich genial.
    Könnte meiner Nichte auch helfen. Sie schafft es, sich Eselsfüße zu basteln, auch wenn man ihr die Schuhe richtig hingestellt hat. Und lacht sich hinterher mit uns schlapp, aber es definitiv keine Absicht, einfach nur.. ja.. süße Paddeligkeit? Zumindest ist es wahnsinnig niedlich.

    Ich freu mich jetzt schon auf deinen Shop. ^^
    Ganz viel Erfolg schonmal dafür!!

    Liebe Grüße,
    Yvonne

    Antworten
    • Moni
      Moni says:

      Schön das du „mitgekommen“ bist <3 Genauso erging es der Püppi auch und ich finde das frustrierend für das Kind immer wieder darauf hingewiesen werden zu müssen das man Entenfüße hat ;) Deshalb musste ein kleiner Trick her!

      Antworten
  3. Hanna
    Hanna says:

    Ersteinmal: Herzlich willkommen zurück und der Bloggern, liebe Moni! Die neue Seite ist wirklich, wirklich gelungen! Und nun zu den Puschen: Ich bin ja absolut nicht so der Mädchen-Typ mit Pink und Einhorn oder so. Aber diese Puschen sind einfach zum Verlieben! Mein Freund steht total auf Einhörner – hallo? Durch ihn haben wir einen Einhornkopf im Wohnzimmer an der Wand hängen! – und findet sie total genial! Die sind dir sowas von gelungen!

    Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Kommentar verfassen