Werbung
ByGraziela – Näh dein Glück!

BG6 BG5

Vor einigen Wochen hat Nina von „ByGraziela“ nach Probenähern für ihr bald erscheinendes Buch „Näh dein Glück“, welches jeweils mit 1 Meter Glückskleestoff aus Webware erscheint, gesucht. Eine ordentliche Portion Glück hatte ich wohl bereits bevor das Büchlein in mein Zuhause flatterte, denn zusammen mit Nina von Klangheimlich, Anna von Schaumzucker, Annelie von Ahoi, Christina von RosaRosa und Sabine von Krumme-Nadel hatte ich die Ehre, an diesem Projekt teilzunehmen.

Mit so einer tollen Gruppe aus lauter wunderbaren Frauen (HERZ) näht es sich gleich doppelt beschwingt und meine Motivation war riesig. Kaum erreichte das Paket von ByGraziela meinen Nähplatz, hatte ich mich auch schon für „mein“ Projekt aus dem Buch entschieden: Es sollte die große Nackenrolle für unser Esszimmerbett werden. (Esszimmerbett? Ja! Wir haben ein Tagesbett in unserer Esstisch-Ecke, welches eine Stuhlreihe ersetzt. Ich liebe es, dass man es sich so richtig gemütlich beim Essen machen kann und somit selbst der Kuchen zum Kaffee noch besser schmeckt oder die gemeinsamen Spieleabende einer großen Kuschelecke gleichen.) 
Weiterlesen

Sieben Sachen Sonntag (08.03.15)

SSS5

Die Püppi fiebert nach einer weiteren furchtbaren Nacht auch am Morgen weiter – leider. Deshalb haben wir uns nach dem Aufstehen aufs Sofa verzogen und einen Disneyfilm eingeschmissen. Drei Mal dürft ihr raten, welcher im Moment hoch im Kurs bei der kleinen Dame steht…  Weiterlesen

Der vierte Advent.

Advent2

Mit großen Schritten schreiten wir auf das Ende dieser Weihnachtszeit zu. Seid ihr schon mitten drin? Habt ihr alle guten Gedanken und Wünsche für eure Lieben bereit? Oder soll es lieber eine Kleinigkeit für unter dem Baum sein?

Ich werde immer ruhiger je näher wir Heiligabend kommen. Ich freue mich auf die strahlenden Augen der Püppi und den skeptischen Blick des Minis, der Menschenansammlungen immer furchtbar anstrengend findet und lieber aus sicherer Entfernung beobachtet. Ich freue mich auf ein gutes Essen und einen tolle Zeit mit den Menschen, die ich liebe.  Weiterlesen

12 von 12 Dezember 2014

Heute halte ich mal im wahrsten Sinne des Wortes „meine Klappe“. Die, die mich auf Instagram verfolgen, haben heute Früh mein Zahnschmerzen Desaster mitbekommen. Ende vom Lied: Fast toter Zahn (Korrektur meiner Schwester: Tot, weil ich bei dem Eistest nichts mehr gespürt habe. Nix!) und stark entzündete Wurzelkanäle. Ich sag es euch: Zahnschmerzen kommen bei mir, gleich hinter Wehen! (Anmerkung meiner Schwester, der zahnmedizinischen Fachangestellten *kicher: „Ja, das sind so die schrecklichesten Schmerzen – Ein toter, entzündeter Zahn.)

Wie da etwas in meinem Mund absterben konnte, (über JAHRE!!!!) ohne das ich auch nur irgendwas gespürt habe, ist mir immer noch ein Rätsel. Seufz.

Jetzt hab ich hoffentlich bis Mittwoch ein bisschen Ruhe und dann erwartet mich eine 1 1/2 stündliche Wurzelbehandlung – Juhu. Nicht.

Deshalb wird hier dieses Wochenende sehr ruhig angegangen!

Nun aber Schluss mit dem Gejammer – i proudly present meine 12 von 12 aus dem Dezember (und damit die allerletzten für das Jahr 2014!!)

November1Dezember4 Weiterlesen

DIY – Wie ich im Wald nach Stöckchen suchen ging…

Letzte Woche postete ich euch via Instagram ein Bild von einem „Stöckchen“/Ast über meinem Fenster im Flur. Euer Interesse und Zuspruch war riesig! Deshalb möchte ich euch das Endergebnis nicht vorenthalten. Ich hatte mich am Sonntag Nachmittag mit den Kindern und dem Helden auf den Weg in den Wald gemacht und bin auf Stöckchensuche gegangen. Wie ein Hund „schnüffelte“ ich so durchs Laub und Geäst nach dem richtigen Objekt der Begierde.

Ich hatte schon die Befürchtung, dass kein Ast meinen Ansprüchen genügen würde („Ich habe heute kein Waldfoto für dich…“ ) Als ich aber dann doch einen Baum erwischte, bei dem ich stolz verkündete, dass DAS der Ast meiner Träume ist, erntete ich nur Augenrollen oder erschrockende Gesten des Helden. Irgendwann richtete ich meinen Blick von oben, nach unten und entdeckte, dass hier jemand „meine“ Arbeit schon vorher getan und brav einige Äste am Wegesrand gestapelt hatte.

Also durften zwei Äste und gefühlt ein kleiner Baum mit nach Hause. Ein bisschen beobachtet habe ich mich ja schon gefühlt, wie ich da mit den „kleinen“ Hölzern durch die Straßen zog…

Aber wenn ich mir einmal einen Plan in den Kopf gesetzt habe…. (Hier erneutes Augenrollen des Helden einfügen *lach*)

Flur2 Weiterlesen