Baby Bump Update – 20. Schwangerschaftswoche

Wahnsinn! Die Hälfte dieser Schwangerschaft ist in wenigen Tagen vorbei und um es mit den Worten meiner Tochter auszudrücken: „Ernsthaft!?“.
Jedes Mal auf Neue frage ich mich wie das passieren konnte? Wir gehen mit schnellen Schritten auf den Sommer zu, welcher sich für mich eigentlich noch eine ganze Ecke weit weg anfühlt, aber was sind schon 20 Wochen? Nichts. Genau! Ich bin froh dass das Wichtigste was die Geburt und mein Wochenbett betrifft so gut wie geklärt ist und ich mich eigentlich entspannt zurück lehnen kann… wenn da nicht das Wissen wäre das wir bald zu sechst sind! Waaah, mit einem klitzekleinem Menschen in unserer Mitte!! Wahnsinn!!

Wie weit bin ich?
Heute schreiben wir den 25.03.2018 und ich bin nach meinem Zykluskalender genau 19 Wochen und vier Tag schwanger. Somit sind wir in der 20. Schwangerschaftswoche angekommen und der 5. Schwangerschaftsmonat neigt sich dem Ende zu. Das Muckelchen wohnt seit 137 Tagen in mir. In drei Tagen bin ich also genauso lange schwanger, wie es mit theoretisch noch bevorsteht wenn alles nach „Plan“ läuft! Insgeheim wünsche ich mir jedoch, dass der kleine Mensch sich bereits etwas eher, so gegen Anfang August, auf den Weg zu uns macht.

Was macht der Babybauch?
Die Gebärmutter hat den Bauchnabel erreicht und sogar schon ein bisschen überstiegen! Dementsprechend sehe ich für aussenstehende schon SEHR schwanger aus. Ich kenne das schon von den beiden Jungs vorher, dass ich sehr früh einen großen Babybauch trage. Das führt regelrecht zu entsetzen Blicken wenn ich erzähle das wir noch die Hälfte der Zeit vor uns haben. Aber so ist es nun mal Mädels: Wir sind alle unterschiedlich! Es gibt nicht „DEN“ Schwangerschaftsbauch und deshalb sind jegliche Vergleiche völlig sinnlos. Jede einzelne Bauchwohnung ist einzigartig so wie ihr selbst – genießt es ein Unikat zu sein!
Meine Gebärmutterbänder leisten gerade viel Arbeit um diesen Wachstumschub zu halten und schmerzen deswegen schon arg zwischendurch. Ein Glas Wasser mit Magnesium konnte das Ziehen aber bisher immer besänftigen!

Wie geht es dem Bauchbewohner?
Das Muckelchen ist mittlerweile rund 25 cm groß und hat deswegen Ansprüche was seinen Bewegungsspeilraum in mir betrifft. Deshalb wird jegliche zu enge Position mit einem Tritt kommentiert. Am blödesten findet es wenn ich mich nach vorne über beuge oder mit angezogenen Beinen sitze. Über den Tag verteilt hat es mehrere Wach-Phasen, die ich bewusst wahrnehmen kann. Von Außen sehe ich sie bisher noch nicht.

Babyshopping?
WIR HABEN ES GETAN!!!
Das erste Teil für’s Muckelchen ist eingezogen!!!
Ich bin beim Online-Flohmarkt auf ein Babybay-Beistell-Bettchen gestoßen bei dem ich nicht „Nein“ sagen konnte. Einmal sauber gewischt, sowie gewaschen und jetzt steht neben meiner Bettseite dieses klitzekleine Bettchen, welches mich daran erinnert was bald passieren wird.
Um mich abzulenken habe ich mich an die Nähmaschine gesetzt und eine Bettschlange genäht. Sie soll dieses Mal geflochten sein. Wenn da nur nicht das stopfen mit Füllwatte bei einem gefühlt 100 m dünnem Stoffschlauch wäre… Ächtz.
Weiterlesen

Werbung
ByGraziela – Näh dein Glück!

BG6 BG5

Vor einigen Wochen hat Nina von „ByGraziela“ nach Probenähern für ihr bald erscheinendes Buch „Näh dein Glück“, welches jeweils mit 1 Meter Glückskleestoff aus Webware erscheint, gesucht. Eine ordentliche Portion Glück hatte ich wohl bereits bevor das Büchlein in mein Zuhause flatterte, denn zusammen mit Nina von Klangheimlich, Anna von Schaumzucker, Annelie von Ahoi, Christina von RosaRosa und Sabine von Krumme-Nadel hatte ich die Ehre, an diesem Projekt teilzunehmen.

Mit so einer tollen Gruppe aus lauter wunderbaren Frauen (HERZ) näht es sich gleich doppelt beschwingt und meine Motivation war riesig. Kaum erreichte das Paket von ByGraziela meinen Nähplatz, hatte ich mich auch schon für „mein“ Projekt aus dem Buch entschieden: Es sollte die große Nackenrolle für unser Esszimmerbett werden. (Esszimmerbett? Ja! Wir haben ein Tagesbett in unserer Esstisch-Ecke, welches eine Stuhlreihe ersetzt. Ich liebe es, dass man es sich so richtig gemütlich beim Essen machen kann und somit selbst der Kuchen zum Kaffee noch besser schmeckt oder die gemeinsamen Spieleabende einer großen Kuschelecke gleichen.) 
Weiterlesen

12 von 12 im März 2015

März1b

Nach einer durchgeschwitzten Nacht mit Husten, Halsweh und Heiß/Kalt-Wellen, tat die Dusche am Morgen umso besser. Zwei Ibu Tabletten später konnte mein Tag beginnen – nur die Tulpen ließen ein bisschen ihre Köpfe hängen.  Weiterlesen

Sieben Sachen Sonntag (08.03.15)

SSS5

Die Püppi fiebert nach einer weiteren furchtbaren Nacht auch am Morgen weiter – leider. Deshalb haben wir uns nach dem Aufstehen aufs Sofa verzogen und einen Disneyfilm eingeschmissen. Drei Mal dürft ihr raten, welcher im Moment hoch im Kurs bei der kleinen Dame steht…  Weiterlesen

Instagram Rückblick Februar 2015

Nach einem tollen Januar folgte ein ebenso großartiger Februar. Ich habe viel, viel Zeit vor der Nähmaschine verbracht – Nachts. Dabei musste ich feststellen, dass ich ab 2 Uhr in der Früh erst so richtig in Fahrt komme und um halb 5 dann auch nicht mehr müde bin *lach*. Selbstverständlich geht das nicht jeden Tag so, schließlich muss ich alter Hase am Morgen wieder voller Elan in den Tag starten und meinen Mann… äh Frau stehen.

Das war mein Februar:

Februar1
Ich bin wirklich dem Plotter verfallen und muss mich regelrecht bremsen, um nicht alles, was mir zwischen die Finger kommt zu beplotten. Das süße Schwalben Freebie bekommt ihr bei „Krumme Nadel“ // Es ist Waffelzeit <3 // Dieses Jahr möchte ich einige Gerichte ausprobieren, welche ich noch nie zubereitet habe: Dieses Mal gab es spanischen Flan – lecker! Weiterlesen