Werbung
Frohe Ostern!

Frühling8

Frühling7

Frühling1

Wir möchten euch auf diesem Weg ein wunderschönes Osterfest wünschen und hoffen, dass ihr das lange Wochenende im Kreis eurer Liebsten verbringen könnt.

Für uns Eltern steht dieses Wochenende nicht nur das Ei im Mittelpunkt, sondern auch die Suche nach der verlorenen Stunde Zeit. Schließlich wurden heute Nacht die Uhren von der Winter- auf die Sommerzeit gestellt. Was damals lediglich dazu diente Energie zu sparen, bringt heute kaum Nutzen und macht gerade unsere Kinder und damit auch uns ganz verrückt. 
Weiterlesen

Ein neues Kleid für den Autositz

IMG_4147IMG_4145

Gestern hat es mich gepackt! Sehnsüchtig habe ich auf den Postboten gewartet, welcher mit ein Paket von Frau Tulpe und einem Wollgeschäft bringen sollte. Meine nächsten Projekte in der Schwangerschaft und für meinen kleinen Sohn sollten eine Wolldecke und ein neuer Autositzbezug sein.

Beides entstand auch bereits damals in der Schwangerschaft mit und für den Mini. Doch der Bauchmann sollte nun eine eigene Variante bekommen. Die Decke möchte ich im Perlmuster stricken und sie soll senfgelb werden. Der Autositz bekommt ein neues Kleid in Dunkelblau mit Jeans-blauen Äpfeln. (Wenn ihr mal spinksen möchtet, wie der Bezug damals beim Mini aussah, dann folgt diesem Link!)

Da die bestellte Wolle so gar nicht meinem Farbwunsch entsprach und nun zuerst umgetauscht werden muss, begann ich voller Elan den alten Bezug auseinanderzunehmen. Ich habe mich damals schon daran versucht, auch die Polster neu zuzuschneiden, aber durch das vorsichtige Auftrennen des Originalbezugs blieben auch die Originalpolster unbeschadet und konnten so wieder verwendet werden. Dies erspart einem eine Menge Ärger mit verrutschten Volumenvlies und Co.! Die Originalpolster sind nämlich sowas wie miteinander verschweißt/genäht und halten ihre Form wesentlich besser.  Weiterlesen

22 Wochen und 6 Tage

22+6Blog

Heute könnte ich den ganzen Tag auf Wolke Sieben schweben und diesen Eintrag damit voll schreiben, wie süß doch der kleine Mann in mir ist. Wirklich, in echt und so!

Heute war nämlich eine weitere Vorsorgeuntersuchung an der Reihe und dieses Mal durfte das Tochterkind exklusiv mit, um ihren neuen kleinen Bruder zu bestaunen. Schon seit Tagen liegt sie mir in den Ohren und würde wohl möglich selbst am liebsten an der Uhr drehen, nur damit ich ihr endlich sagen kann, dass heute der Tag der Tage ist.
Ihren Gesichtsausdruck, als es heute früh endlich hieß, dass wir beide zum Arzt fahren, brauche ich euch deshalb wohl nicht beschreiben, oder? Sie streichelte herzlich über meinen Bauch und erzählte dem Bauchbewohner, dass sie sich sehr auf ihn freuen würde. Herzschmelz!

Sie begleitete mich vorbildlich bei allen Untersuchungen und zeigte viel Interesse an dem Thema Schwangerschaft an sich. Der Ultraschall, oder wie sie es nannte „So eine Art Computerbild“, war selbstverständlich DAS Highlight und auch ich konnte meine Augen nicht vom Bildschirm nehmen. Vor allem weil die Ärztin der Püppi einen ganz besonderen Anblick auf ihren Bruder schenken wollte und deshalb in den 3D-Modus umschaltete.  Weiterlesen

21 Wochen und 3 Tage

21+2

Die Zeit fliegt nur so an mir vorbei! Wir haben mittlerweile fast den 6. Monat erreicht und die Tage bis ich ein „UHU“ bin, sind ebenso gezählt. Trotzdem komme ich kaum hinterher dieses Tagebuch für dich zu füllen. Zum Glück gibt es noch ein Fotoerinnerungsbuch, welches ich öfter spontan mit Bildern versorge.

So liegst du nämlich immer noch gerne auf der rechten Seite meines Bauchs. Wenn ich morgens aufstehe, ist deine Wohnung regelrecht schief und verbeult. Beim letzten Ultraschall kam heraus, dass du unser zweiter Sohn bist und wir könnten nicht stolzer auf dich sein! Allem Anschein nach geht es dir prächtig und du entwickelst dich zeitgerecht.

Ich lagere wie gewohnt, wieder eine Menge Wasser ein und deshalb schlafen mir ständig meine Hände ein und das von mir verhasste Karpaltunnelsyndrom hat wieder Einzug in mir gehalten. Dies ist vor allem Nachts und Morgens wirklich sehr anstrengend und schmerzvoll. Aber wie sagte eine liebe Mitschwangere so schön: „Tschakka, die letzten Wochen schaffen wir auch noch“. Ganz genau!  Weiterlesen

Werbung
Lillestoff: Oskars Apfelgarten

Maulwurf

Maulwurf1

Man lernt ja bekanntlich nicht aus. Wenn euch eine Schwangere erzählt sie sei so müde, müde, müde dann mag das wohl nicht nur daran liegen das ihr Baby wächst und der Körper Kraft schöpft, sondern auch das ihr „Hämoglobin-Wert“ im Keller ist.

Manchmal muss ich mich echt an den „Kopp“ packen, denn ich habe nicht einen Gedanken in diese Richtung verschwendet und müsste es bei meiner Vorgeschichte und den vorhergegangen Schwangerschaften besser wissen. Nur gut das die letzte Vorsorge dann für Aufklärung sorgte und mich meine Ärztin noch am Abend anrief und mich darum bat, dringend etwas dagegen zu tun.

Die Müdigkeit pendelt sich nun wieder ein und ich fühle mich wieder wie ein Mensch und weniger wie einer dieser süßen Maulwürfe auf der Leggings meiner Tochter.
Geht doch!  Weiterlesen