9 Wochen und 5 Tage

„Ich war immer froh, wenn ich die 9. Woche geschafft hatte. Für mich war dann die erste risikoreiche Zeit vorbei“ erzählte mir Nina beim Besuch am Anfang der Woche als die zehnte Schwangerschaftswoche begann. Auch ich atme erstmal auf und freu mich, dass ich mittlerweile auch die zweite Monatsblutung verpasst habe. Auf Instagram hab ich euch ein bisschen von meinen Ängsten erzählt, als plötzlich alle typischen Schwangerschaftssymptome nicht mehr da waren und dass ich mich kaum freuen konnte, nicht mehr permanent die Übelkeit veratmen zu müssen.

War ich bereits in den ersten Schwangerschaften so ängstlich? Zum Teil ganz bestimmt.
Liebe bedeutet Sicherheit. Sicherheit bedeutet Verantwortung. Es gibt keine Verantwortung, wenn nicht auch ein paar Ängste vorhanden sind. Sicherlich spielt die vorangegangene Fehlgeburt auch eine Rolle, dass diese ersten zwölf Wochen ein Stückchen langsamer und zäher vergehen.

Dein Papa ist mir im Moment eine große Hilfe, wenn es um meine Ängste geht. Er fängt mich auf, beruhigt mich und schenkt mir Zuversicht durch seine positiven Gedanken. Alles ist gut.

Und weil alles gut ist, habe ich mich heute auch um eine Hebamme gekümmert. Die aktuelle Versicherungsproblematik macht diese ganze Geschichte zwar nicht einfach, vor allem wenn ab Sommer diese Gesetztesänderung tatsächlich in Kraft treten sollte, aber wer nicht wagt, der nicht gewinnt. Ich möchte auch meine dritte Schwangerschaft nicht ohne eine Hebamme an meiner Seite bestreiten. Dieses Mal werde ich alle Hebel in Bewegung setzen, um jemanden zu finden, der mich von Anfang bis Ende begleitet und möglicherweise den Gedanken einen Hausgeburt mit mir reifen lässt.

Kekse

Jetzt heißt es abwarten und (am liebsten im Moment Früchte-)Tee trinken und die freie Zeit mit meinen Liebsten genießen!

Denn die Weihnachtstage rücken immer näher und nach Geburtstag, Nikolaus und der Adventszeit sehne ich ich ein bisschen nach einem Ende. Der Dezember ist hier einfach schlichtweg immer pickepacke voll. Und all der Trubel und die Hektik machen mich müde.  Aber nur so lange bis dies wieder vergessen ist und die Vorfreude auf diese besondere Zeit wieder überhand nimmt.

Noch zwei Mal schlafen! <3

DIY – Selbstgemachter Vanillezucker und eine Charly Bag

tasche3

Wenn man einer lieben Freundin zum Geburtstag eine Freude machen will, kenne ich in der Regel, im wahrsten Sinne des Wortes, ein gutes Rezept: selbstgemachter Vanillezucker. Seit ich vor über zwei Jahren im Blog „Kleiner Kuriositätenladen“ auf der Suche nach Weihnachtsgeschenken für meine Mädels, das Rezept für selbstgemachten Vanillezucker fand, habe ich nie (N I E) mehr ein gekauftes Vanillin-Päckchen angerührt.

So war es für mich früher total selbstverständlich zum synthetischen Vanillin zu greifen, wenn in einem Rezept Vanillezucker benötigt wurde. Päckchen auf, fertig. Heute steht ein Schraubglas mit Vanillezucker in meiner Küche und wird je nach Bedarf mit Zucker aufgeschüttet. So habe ich wirklich immer Vanillezucker im Haus.

Im Grunde wird einfach in einen verschlossenen Behälter, welcher gefüllt mit Zucker ist, eine ausgekratzte Vanilleschote gesteckt. Ende. Die Zeit erledigt dann die restliche Arbeit, indem die Vanilleschote ihr Aroma an den Zucker abgibt. So könnt ihr einfach immer, wenn ihr Vanilleschoten verarbeitet, die ausgekratzten Schoten in euer Vanillezuckerglas stecken und die arg getrockneten Stangen irgendwann entsorgen, um Platz für frische zu schaffen.  Weiterlesen

Geburtstagsshirt „VIER“

Na, könnt ihr noch einen Artikel/Post über den Geburtstag der Püppi ertragen? *zwinker* (Ich bin nämlich schon langsam „Geburtstagsmüde“ – nach Geburtstag, Kinderparty, bei Papaparty und heute mit Oma- und Opaparty…)

Ein Geburtstagsshirt gab es für die Püppi nämlich auch! Zwar auf den allerletzten Drücker (Pssst!) aber dennoch pünktlich. Dieses Mal habe ich mich für kein aufwändig appliziertes Motiv entschieden, sondern für etwas schlichtes und Alltag-taugliches, denn die Püppi und ich stehen seit einer ganzen Weile nicht mehr auf diesen quietsch- und grellbunten Kram.

IMG_3624-1 Weiterlesen

Püppi-Geburtstag, der Vierte.

Sprach ich im letzten Artikel noch von „der Zeit“, so könnte ich das in diesem hier gleich fortsetzen – denn mein Baby wurde Vier.

Wie einen selbst die Zeit einholt und überrumpelt, ist unaussprechlich. So teilte ich mit euch am Abend die Situation, als der Held und ich vor dem fertigen Geburtstagstisch für Mila standen.

Der Geburtstagstisch ist gedeckt und wartet auf zwei leuchtende Kinderaugen in der Morgenfrühe.

So stehen der Held und ich vor diesem Tisch und schweigen. Nicht dieses unangenehme Schweigen, sondern das bedeutsame.

„Wirst du morgen weinen?“, fragt er mich und sieht mir in die Augen.
„Ja.“, antworte ich ihm und grinse verlegen.
„Du weinst ja jetzt schon“, flüstert er und nimmt mich in den Arm.

Vier Jahre begleitet uns dieses wunderbare Mädchen. Wir sind auch schon steinige Wege gelaufen, aber oft einfach Hand in Hand über solche hinweg geflogen. Sie hat uns zu dem gemacht, was wir sind – zu liebenden Eltern.

Sie ist unser Herzstück. Wir würden für sie jeden Kampf kämpfen, wollen sie beschützen mit Leib und Seele.

„Du hast das gut gemacht“, erklärt er mir leise, während ich verlegen meine Tränen wegwische.
„Du auch“, antworte ich.

IMG_3439-1
Weiterlesen

Weihnachtskleid-Sew-Along 2014 (Teil 2)

Hallöchen meine verehrten (Näh-)Damen,

ihr wollt mir doch nicht erzählen, dass bereits eine ganze Woche seit dem letzten Artikel vergangen ist? Ne, oder? Nicht wirklich! Weil eigentlich wollte ich euch noch eine neue „Alma“ nach Nina von „Hedi näht“ zeigen, meinen Vorrat an uni-farbenden Jerseys aufstocken und nebenher noch den Geburtstag der Püppi planen und die Einladungskarten für ihre Gäste basteln.

Das nenne ich dann wohl einen eindeutigen Supermum-Fail. Hmpf.

Dafür habe ich kleine Nilpferd-Puschen für Minifüsschen auf Wunsch einer Kundin genäht, den Garten wieder schick gemacht, eure Mails beantwortet und mit euch über Stoffkombinationen philosophiert, den Haushalt geschmissen und ein schönes Wochenende bei den Heldeneltern verbracht.

IMG_2626 Weiterlesen