Ein wundervoller 12. September im Jahre 2014 geht heute zu Ende und damit nehme ich mal wieder an der lustigen Sammelrunde von Caros 12 von 12 teil. Heute lag so viel freudige Anspannung, Kuchenduft, Liebe und Glück in der Luft. Immer wieder habe ich mir bewusst gemacht, wie viel Lebensglück ich mein Eigen nennen darf. Da sind diese beiden einzigartigen Kinder, die mich mit so viel Stolz und Liebe erfüllen, dass ich kaum in der Lage bin, dies zu begreifen. Da ist dieser famose Mann, neben dem ich so gerne wach werde und dieses Kribbeln im Bauch spüre, wenn er lacht. Da sind Freunde, die uns Gedanken, Herzblut und Zeit schenken. Da sind ein Haus, ein Garten und ein bisschen Zeit für einen ganz alleine.

Wundervoll dieses Leben. So wundervoll!

Wie war euer 12. September?

12von12-1Der Postmann bringt erste Geburtstagspakete für den kleinen Helden <3 DANKE Nina von Klangheimlich // Meine liebste Saja ist im Supermarkt wohl kurz durchgedreht *lach*… // …aber die Püppi freut sich so sehr über die neue Kuschelente!! DANKE mein Herz!

12von12-2Außerdem habe ich heute ordentlich den Schneebesen geschwungen und erst den Double Cheesecake aus der Lecker Bakery gezaubert und dann noch ein Tiramisu aus dem Ärmel geschüttelt – call me Supermum! ;)

12von12-3Der Mini schwint währendessen mit Vorliebe auch den Schneebesen – aber im Sand! // Was waren die Püppi und ich heute stolz, als wir das erste selbst gesäte Gemüse ernten durften!!! // Unsere eigenen Buschbohnen werden wir uns aber sowas von schmecken lassen

12von12-4Der Held erledigt die Gartenarbeit auch mit Baby auf dem Rücken // Die Püppi und ich bereiteten in der Zeit das Abendessen zu // Gute-Nacht-Stillen mit dem kleinen Mann, welcher morgen kein Baby mehr ist *schnüff*

Ihr habt Lust auf mehr bekommen? Dann schaut mal bei Caro von Draussen nur Kännchen vorbei!

3 Kommentare
  1. Kitschautorin sagte:

    „Immer wieder habe ich mir bewusst gemacht, wie viel Lebensglück ich mein Eigen nennen darf.“
    Das ist sehr wichtig. Ich vergesse leider gelegentlich, wie toll mein Leben ist, dabei habe ich so viel Glück.
    „Wie war euer 12. September?“
    Schlecht (konnte nicht so gut schlafen und nichts für die Uni machen, obwohl es langsam eilt) und gut (toller Nachmittag im Schwimmbad).
    Die Teile des Eintrags, die von Essen handeln, waren sehr anregend. :D Das zu Backende sah lecker aus und das Gemüse auch. Meine Oma hat auch nen tollen Garten mit leckerem Gemüse drin, davon nasche ich gern. :D

    Antworten
  2. Nali sagte:

    Also, bei euch sieht es aus, als könnte man auch mal schön Urlaub machen :D

    Ich würde meinen 12. September auhc unter „Glück“ einsortieren. Nicht so sehr wegen dem was passiert ist, aber weil ich den Entschluss gefasst habe, auf einer Abendschule mein Fachabitur zu einem vollwertigen Abitur aufzustocken um mir so meinen Wunsch von einem Studium erfüllen zu können. Und Pläne schmieden macht immer glücklich!

    Wenn man deinen Blog so liest bekommt man richtig Lust auf Nähen. Fehlt nur noch eine Nähmaschine. Von Hand halten meine Nähte leider nichts aus (die „geflickten“ Jeans meines Freundes könnten da ein Lied von singen :D). Wo wir gerade beim Nähen sind; hast du mal daran gedacht auch „eigene“ Stoffe zu verwenden? Es gibt ein paar Anbieter, die Stoffe nach Kundenwusch bedrucken. Du kennst mit Asu ja auch eine Gestalterin die dir die Druckdaten sicher erstellen könnte. Wäre ja ein süßer individueller Touch, gerade bei Kinderkleidung.

    Es ist auf jeden Fall sehr schön einen Blog von jemandem zu lesen, der so in seiner Welt angekommen zu sein scheint.

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.