12 von 12 im März 2015

März1b

Nach einer durchgeschwitzten Nacht mit Husten, Halsweh und Heiß/Kalt-Wellen, tat die Dusche am Morgen umso besser. Zwei Ibu Tabletten später konnte mein Tag beginnen – nur die Tulpen ließen ein bisschen ihre Köpfe hängen. 

März8 März10

Frühstück auf dem Sofa für alle Mann. Die Kinder sind gerade in einer dicken „Butterbrot“-Phase aber ich hatte so richtig Lust auf einen leckeren Früchte-Quark. Danach erwartete mich eine meiner Hasslieben: Schnittmuster ausdrucken und zusammenkleben… Euch erwartet dafür bald ein tolles neues Ebook von „Fred von Soho“ und dieses Mal für die Helden in unserem Leben!

Unbenannt-1

Zusammen wurde der Haushalt geschmissen und danach das bombige Wetter im Garten genossen. Ich sehne den Frühling so herbei und die warme Luft heute erinnerte mehr an einen tollen Maimorgen mit ganz viel Vorgeschmack auf den Sommer als an den Frühlingsanfang. Nur der kalte Wind ließ uns erahnen das wir erst März haben.

März5 März7 März34

In der Mittagspause gab es zuerst eine Runde Sport für mich. Ich muss im Moment echt im wahrsten Sinne des Wortes meinen dicken Hintern hoch kriegen und ein bisschen was machen. In den letzten Tagen habe ich mir deshalb diesen „Vier Wochen Plan“ angeguckt und für gut empfunden – Ich komme ins schwitzen, es ist von zu Hause machbar und dauert keine halbe Stunde. Perfekt für mich!

Weil der Mini danach immer noch schlief, habe ich die Nähmaschine angeschmissen und noch zwei, drei Nähte genäht. Dann gab es einen wachen kleinen Mann und unser gemeinsames Mittagessen. Die Püppi äusserte ihren Wunsch nach Nudeln mit Käsesauce und ich wollte den Fisch vernichten, bevor dieser abläuft. Lecker war es für uns alle.

März3 März3a März12

Die Kinder waren heute so unfassbar zuckersüß und es war wirklich ein toller Tag. Sie beschäftigten sich heute viel zusammen und spielten miteinander. So haben sie zum Beispiel eine gute drei viertel Stunde mit einer Ikea-Tüte gespielt. Die Püppi schob Justus damit durch die Wohnung, sie schauten sie Bücher darin an und kicherten ununterbrochen. Mein kleiner Urlaub für die Seele.

Nach einem Snack gingen wir nochmal in den Garten und warteten bis der Held nach Hause kam.

Vielen Dank fürs zuschauen und ich hoffe euer 12. März war ebenso schön! Mehr „12 von 12“ findet ihr wie immer bei Caro von „Draußen nur Kännchen„.

1 Antwort

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Kommentar verfassen